Original paper

Grundwasserbedingte Bauwerksschäden an historischen Moscheen und Kirchen in Kairo

[Jeopardization of Historic Mosques and Churches in Cairo Caused by the Influence of Groundwater]

Masuch-Oesterreich, Dirk

Kurzfassung

In Kairo wird im Stadtgebiet östlich des Nils während der letzten Jahre ein stetiger Anstieg des Grundwasserspiegels beobachtet, der sich direkt auf den enormen Bevölkerungszuwachs und damit einhergehender anthropogener Tätigkeiten zurückführen läßt. Der pleistozäne Aquifer unterhalb von Kairo erfährt eine ständige Wiederergänzung durch Bewässerungswasser und Sickerverluste aus sowohl dem Trinkwasser- als auch dem Abwassernetz. Mit der Fertigstellung des Assuan-Hochdamms hat der Nil seine drainierende Funktion auf den Kairoer Aquifer verloren. Eine große Anzahl antiker Bauwerke in Kairo unterliegt bereits dem schädlichen Einfluß kontaminierten Grundwassers. Inzwischen ist die Stabilität mehrerer Monumente ernsthaft gefährdet. Baugrunduntersuchungen an historischen Bauwerken sind bisher selten und die geotechnischen Verhältnisse im Detail nicht geklärt. Ein Programm zum Erhalt der kulturhistorischen Bausubstanz erfordert umfangreiche Sanierungsuntersuchungen und die Anwendung spezifischer Sanierungs- und Entwässerungstechniken für ausgesuchte Objekte.

Abstract

A rising groundwater table is being observed within the area of Greater Cairo east of the Nile over the last decade. The groundwater rise can be directly linked to the enormous population increase of the Egyptian capital and to human activities. The pleistocene aquifer underlying Cairo is constantly being recharged by extensive quantities of irrigation water and leakage losses from both the sewer system and the public water network. Since the completion of the Aswan High Dam the Nile lost its function as a drainage for the Cairo aquifer. A large number of Cairo antiques is already affected by foundation damages due to the rise of contaminated groundwater. Meanwhile the stability of several historic buildings is endangered. Results of geotechnical investigations at antique sites are rare and subsoil conditions are not known in detail. A rehabilitation programme to save the valuable antiques will require further site investigations and the application of specific rehabilitation and dewatering techniques for each selected object.

Keywords

Pleistoceneaquiferirrigationleakagewater-table risepollutionfoundation damagebuildings Egyptian Nile Valley (Cairo)Egypt