Original paper

Ursachen für die Versalzung von Quellen und Flüssen im Mittleren Atlas (Marokko) am Beispiel des Oued-Serou-Gebiets

[Causes for High Salt Contents of Springs and Rivers in the Oued Serou Catchment Area (Middle Atlas Mountains, Morocco)]

Jacob, Helmut; Kontny, Johanna

Kurzfassung

Der Oued Serou ist der bedeutendste Nebenfluß des Oum er Rbia, eines der drei größten Flüsse in Marokko. Neben einer hohen Sedimentfracht speist der Serou erhebliche Salzmengen (NaCl) in den Hauptfluß ein, was zu großen Problemen bei der Nutzung des Wassers durch die Unterlieger führt. Anhand von flächendeckenden Wasseranalysen an Quellen, Brunnen und Fließgewässern im Einzugsgebiet des Oued Serou konnte gezeigt werden, daß die Versalzung des Grundwassers auf einzelne Bereiche beschränkt ist, an denen kleine Steinsalz-Vorkommen in die triassischen Sedimente eingelagert sind. An diesen Stellen wurden zum Teil extrem salzhaltige Quellen angetroffen. Insgesamt ist der Salzeintrag so hoch, daß eine Nutzung des Flußwassers zur Bewässerung kaum möglich ist, insbesondere während der Zeiten mit geringer Wasserführung in den Sommermonaten. Die in den obersten Deckschichten (marine Kalke des Lias) entspringenden Quellen liefern allerdings generell Wasser mit guter Qualität (Typ: Ca/Mg-HCO3) und können verstärkt für die Trinkwasserversorgung der lokalen Bevölkerung und zur Bewässerung herangezogen werden.

Abstract

The Oued Serou is the most important tributary of Oum er Rbia, which is one of the three biggest rivers in Morocco. Besides a high sediment runoff the Serou also delivers a considerable amount of salt (NaCl) to the master stream, thus causing big problems for the water use in its lower course. In the whole drainage area of Oued Serou samples from springs, wells and surface waters were collected for chemical analysis. It could be demonstrated that the salinisation of groundwater is restricted to certain areas where small rock-salt deposits in the triassic sediments do exist. At these spots some extremely salty springs were found. The high input of NaCl renders the river water almost useless for irrigation, in particular during periods with low discharge in summer. However, springs originating from the uppermost sediment layers (Lias Limestone) have always a good water quality (type: Ca/Mg-HCO3) and their use as drinking water for the local population and for irrigation could be intensified.

Keywords

Sourceriversurface waterschemical analysispollutionsaltTriassichydrogeological utilisation Middle Atlas MountainsMorocco