Original paper

Das Grundwasser im Umfeld des Lago de Valencia, Venezuela und seine anthropogene und geogene, nachteilige Beeinflussung

[Groundwaters in the Surroundings of the Lago de Valencia and Anthropogenic and Geogenic Impacts on Water Quality]

Seiler, Klaus-Peter; Trimborn, Peter; Alvarado, Jorge

Kurzfassung

Der Valencia-See, SW von Caracas, ist durch industrielle, landwirtschaftliche und häusliche Abwässer hochgradig belastet und eutrophiert. In seinem Umfeld, einer intramontanen Ebene, wird intensiv Landwirtschaft mit Hilfe von Bewässerungssystemen betrieben. Das Bewässerungswasser stammt überwiegend aus dem Grundwasser, in einem einzigen Gebiet auch aus einer wenig tiefen, aber großflächigen Lagune. -- Die Sulfatbelastung des Grundwassers nimmt zu; sie stammt nicht aus einem Zuwandern von Seewasser zum Grundwasser, sondern von sulfatischem Tiefengrundwasser mit hohem Wasseralter, das je nach der Intensität der örtlichen Grundwasserneubildung ab 20 bis 60 m Aquifertiefe angetroffen wird und ein oberflächennahes, junges Süßwasser unterlagert. -- Ein Teil des Bewässerungswassers versickert ins Grundwasser, und es werden auch Agrochemikalien in den Untergrund eingetragen. -- Der Valencia-See selbst hat keinen oberirdischen, wohl aber einen unterirdischen Auslauf, der erstmals nachgewiesen und lokalisiert werden konnte. Insgesamt zeigt eine rohe Wasserbilanz, daß die Grundwasserentnahme den abflußfähigen Niederschlag um etwa das Vierfache übertrifft.

Abstract

Lake Valencia is situated SW of Caracas, Venezuela; it receives untreated industrial, agricultural and domestic waste waters as well as run-off of the catchment area. The Lake covers a small part of an intramountain plain which is intensively cultivated using irrigation schemes. Irrigation water is mainly abstracted from groundwater and to some extend from a single small Lagune. -- Groundwater quality is increasingly deteriorating by means of sulfates. Sulfates do not originate from the Lake Valencia by means of bank filtration, however, arise from deep groundwater with high residence time and high sulfate concentration which are to be met below young near surface groundwaters; the interface between both waters is met in 20 to 60 m below ground, depending mainly upon intensity of groundwater recharge and preferential subsurface discharge. -- Parts of irrigation water infiltrate into the underground and very probably introduce also agrochemicals to the groundwater. -- Valencia Lake has no surface outflow, however, a subsurface outflow has been detected and localized for the first time. -- An approximate water balance suggests that artificial groundwater discharge exceeds recharge about 4times.

Keywords

Intramontane basinlakepollutionindustriesagricultureirrigationgroundwaterenvironmental isotopesO18deuteriumhydrochemistrychloridesulfatedrainage basinwater resources Venezuelan Andes (Lago de Valencia region)Venezuela