Original paper

Unterer Keuper (Lettenkeuper) östlich der Rhön -- Kartierstratigraphie und regionale Korrelation

[Lower Keuper (Lettenkeuper; Middle Triassic) East of the Rhön Mts. -- Mapping and Regional Correlation]

Bruckschen, Peter; Schröder, Bernt

Kurzfassung

Für die etablierten Detailgliederungen des Unteren Keupers in den Gebieten von Württemberg bis Mainfranken bzw. im Thüringer Becken fehlte bisher die gesicherte Verbindung im Zwischenbereich östlich der Rhön. Ein günstiges Ausbißgebiet des Unteren Keupers an der Grenze Bayern/Südthüringen lieferte durch exemplarische lithogeologische Kartierstratigraphie (1 : 10 000) ein lokales Standardprofil. Dies erlaubt über zwei niveaubeständige Karbonatlagen die stratigraphische Verknüpfung der beiden Regionen sowie die Gliederung von Bohrprofilen bis in den Raum von Bayreuth. Im Depotzentrum des Unteren Keupers Östlich der Rhön sind Anzahl und Anteil von Sandsteinen im Gesamtprofil gegenüber der Umgebung erhöht. Diese nicht niveaubeständigen Sandsteinhorizonte bieten für diesen Raum Probleme bei der Anwendung der jetzigen Kartierstratigraphie der GK 25. Eine für die Landesaufnahme geeignete Darstellung bieten die 50 Jahre alten geologischen Positionsblätter am Ostrand der Rhön.

Abstract

A well exposed outcrop area of Lower Keuper in the local depotcenter east of the Rhön Mts. has been investigated by detailed lithogeologic mapping (1 : 10 000). The local stratigraphic subdivision of the formation can be connected to those formerly established in the NE (Thuringian Basin) and even far to the SW (S-Württemberg). Borehole sections of the vicinity can be stratigraphically subdivided using the dolomitic horizons as proper marker beds instead of the irregularly occuring sandy intercalations of river systems with confusing lateral alternations of fades. The currently established mapping technique stresses the sandstone horizons as marker levels. Problems arise if this is transferred to the outcrop area of the Lower Keuper east of the Rhön Mts. Mapping for geological survey purposes at a scale 1 : 25 000 should come back to its high standards already achieved more than 50 years ago in the documentation of the lithologies observed.

Keywords

Geological sectionsborehole sectionsKeupersandstonesargilliteskey bedslimestonescorrelationsedimentary basinmapping Southwest German Hills (Bad Königshofen im GrabfeldCoburg)Bavaria TK 25: Nr. 5628