Original paper

Die Fazies des Unterkarbons im Frankenwald (Bayern) und der tektonische Stil im Saxothuringikum

[Lower Carboniferous Facies Constraining Mode of Tectonism in the Saxothuringian Zone (Frankenwald, Bavaria)]

Mayer, Helmut

Kurzfassung

Die geologische Neuaufnahme eines Gebietes nordwestlich der Münchberger Gneismasse sowie sedimentologische und tektonische Untersuchungen im Unterkarbon erbrachten neue Belege für die Autochthonie der sogenannten Bayerischen Fazies. Die unterkarbonischen Klastika des Frankenwaldes sind Flyschablagerungen, Wildflysch (proximal) im SE und Turbiditflysch (distal) im NW. Dieser Fazieswechsel ist jedoch fließend, wie auch der Wechsel im tektonischen Stil von Schuppentektonik im SE zu zusammenhängender Faltentektonik im NW. Folglich wird vorgeschlagen, die Unterscheidung einer Bayerischen von einer Thüringischen Fazies im Unterkarbon aufzugeben. Es wird ferner gezeigt, daß die herkömmliche Faziesgrenze weder eine scharfe Grenze noch eine durchgehende tektonische Linie darstellt. Sie kann also keineswegs zur Abgrenzung von Decken herangezogen werden. Die autochthone Stellung der Bayerischen Fazies spricht gegen das mittlerweile gängige Deckenkonzept für die Münchberger Gneismasse.

Abstract

Geologic mapping of an area northwest of the Münchberg gneiss complex and sedimentologic and tectonic studies of the Lower Carboniferous stata of the area resulted in new evidence in favour of the autochthony of the so-called Bavarian Fades. The Lower Carboniferous clastics of the Frankenwald area represent flysch that is of wildflysch type (proximal) in the SE and of turbidite-flysch type (distal) in the NW. This fades change, however, is gradational, as is a change from imbricate to coherent folded structural style in the same direction. Consequently, it is proposed that the sharp discrimination of a Bavarian and a Thuringian Facies for the Lower Carboniferous be abandoned. The traditional fades boundary is not a sharp boundary, nor is it a continuous tectonic line. So, it cannot be interpreted as delineating a nappe boundary. The autochthonous position of the Bavarian Fades is arguing against the prevailing nappe concept of the Münchberg gneiss complex.

Keywords

VariscidesLower Carboniferouslithofacies (Bavarian FaciesThuringian Facies)flyscholistostromeautochthonsimbricate tectonicsfold tectonicsSaxothuringiancritical review FrankenwaldBavarian MassifBavaria TK 25: Nr. 5734