Original paper

August Heinrich Ernst Beyrich und die Internationale Geologische Karte von Europa 1:1 500 000

[August Heinrich Ernst Beyrich and the International Geological Map of Europe 1:1 500 000.]

Meinhold, Klaus-Dieter; Wellmer, Friedrich-Wilhelm

Kurzfassung

AUGUST HEINRICH ERNST BEYRICH war seit 1842 leitend in der geologischen Landesaufnahme von Preußen tätig. Bei der Gründung der Königlich Preußischen Geologischen Landesanstalt 1873 wurde er neben HAUCHECORNE ihr 2. Direktor. Als 1881 beim 2. Internationalen Geologenkongreß in Bologna beschlossen wurde, in internationaler Zusammenarbeit die "Internationale Geologische Karte von Europa 1:1 500 000" herauszugeben, wurden BEYRICH und HAUCHECORNE mit der Ausführung dieses Unternehmens beauftragt. Ein internationales Komitee unterstützte sie dabei. 1894 wurden die ersten 4 der 49 Blätter des Kartenwerkes ausgeliefert, 1896 weitere 4 Blätter. BEYRICH starb 1896. BEYSCHLAG setzte sein Werk fort. 1913 war die 1. Auflage des Kartenwerkes fertig. Die Herausgabe der Neuauflagen blieb in der Hand der Rechtsnachfolger der Preußischen Geologischen Landesanstalt. Sie wird heute von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover fortgesetzt. Das Kartenwerk steht in der 3. Auflage und soll bis zum Jahr 2000 abgeschlossen sein.

Abstract

In 1842, AUGUST HEINRICH ERNST BEYRICH was commissioned as scientific leader of the official geological mapping programme of the Kingdom of Prussia and, with HAUCHECORNE, became Director of the Royal Prussian Geological Survey when it was founded in 1873. In 1881, the assembly of the 2nd International Geological Congress in Bologna decided to compile and publish an "International Geological Map of Europe" at a scale 1:1 500 000. BEYRICH and HAUCHECORNE were commissioned as editors of this map series and were supported by an international committee. In 1894, the first four sheets of the map series consisting of 49 sheets were published, and in 1896 another four sheets. BEYRICH died in 1896. His work was continued by BEYSCHLAG. In 1913, the 1st edition of the map series was completed. New editions were edited and published by the successors of the Prussian Geological Survey. This is now carried out by the Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (Federal Institute for Geosciences and Natural Resources) in Hannover. The 3rd edition of the International Geological Map of Europe is planned to be completed by the year 2000.