Original paper

Laterale Strukturvariationen eines Vorlandüberschiebungsgürtels

[Lateral variations of structures within a foreland thrust belt.]

Hollmann, Gregor; Von Winterfeld, Claus

Kurzfassung

Zwei parallele Traversen über das Stavelot-Venn-Massiv, einem Teil des linksrheinischen Rhenoherzynikums, werden vorgestellt. Auf beiden Traversen führten umfangreiche geologische und geophysikalische Datensätze sowie bilanzierte Strukturkonstruktionen und palinspastische Profilabwicklungen zu gut abgesicherten Strukturvorstellungen. Zusammen mit weiteren veröffentlichten Profilschnitten aus den Ardennen und der geologischen Oberflächenkarte beschreiben sie die lateralen, dreidimensionalen Veränderungen der Strukturgeometrien innerhalb des variszischen Vorlandüberschiebungsgürtels. Der Südrand des Old Red Kontinents, d.h. der Nordrand des unterdevonischen, rheinischen Riftbeckens, wurde oberkarbonisch von der variszischen Verkürzung überfahren. Die geometrischen Beziehungen zwischen prä-orogener Basementkonfiguration und dem Relief des basalen Vorlanddetachments der variszischen Verkürzung werden für den ardennisch-linksrheinischen Raum herausgearbeitet. Es wird gezeigt, daß die heutigen orogenen Großstrukturen in ihrer dreidimensionalen Ausprägung wesentlich von der prä-orogenen Beckengeometrie vorbedingt wurden.

Abstract

Two parallel cross-sections of the Stavelot-Venn-Massif, forming part of the Western Rhenish Massif, are presented. Both sections incorporate good quality geological and geophysical data. Balanced structural reconstructions and palinspastic restorations led to a well defined structural model. Together with additional published cross-sections of the Ardennes and the geological map the presented profiles provide a detailed description of the lateral, 3-dimensional structure variations of the Variscan foreland thrustbelt. The Southern border of the Old Red continent, the Northern margin of the Lower Devonian Rhenish riftbasin, has been affected by Upper Carboniferous Variscan convergent movements. The geometric interactions of the pre-orogenic basement configuration and the relief of the basal Variscan foreland detachment are described. It can be shown that the finite, 3-dimensional structure architecture was strongly pre-defined by the pre-orogenie basinal geometries.

Keywords

Rhenohercynianforeland basinsrift basinsthrust faultsfoldsHercynian orogenyUpper Carboniferouspalinspastic restorationsstructural three-dimensional modelsgeotraverses. Rhenish MassifStavelot-Venn MassifNorth Rhine-WestphaliaBelgium