Original paper

Die Anisotropie der magnetischen Suszeptibilität – eine Methode zur Gefügeanalyse

[Magnetic susceptibility anisotropy – a method for rock fabric analysis]

de Wall, Helga

Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft Band 155 Heft 2-4 (2005), p. 287 - 298

59 references

published: Jun 1, 2005

BibTeX file

ArtNo. ESP171015502016, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Die Messung der Anisotropie der magnetischen Suszeptibilität hat sich in den letzten Jahrzehnten als Methode zur Gefügeanalyse etabliert. In diesem Beitrag werden die Grundlagen dieser Messmethodik zusammengestellt und die Ursachen magnetischer Anisotropien in Gesteinen erläutert. Hierbei wird insbesondere auf die Entwicklung magnetischer Gefüge während der progressiven Deformation von dia- und paramagnetischen Gesteinen eingegangen.

Abstract

During the last decades the measurement of the low-field magnetic susceptibility anisotropy has become a routine method for evaluation of rock fabrics. This contribution gives a brief introduction into the basics of this method and reviews possible causes of magnetic anisotropy in rocks. Special emphasis is given on the magnetic fabric evolution in dia- and paramagnetic rocks during progressive deformation.

Keywords

diamagnetismparamagnetismferromagnetismgrain anisotropymineral preferred orientation