Original paper

Hillshade mapping of the fine-scale crustal fracture system in Kansas

[Reliefschatten-Kartierung des kleinmaßstäblichen krustalen Bruchsystems in Kansas]

Harbaugh, John W.; Merriam Daniel F., ; Ross, Jorgina A.

Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft Band 155 Heft 2-4 (2005), p. 247 - 262

9 references

published: Jun 1, 2005

BibTeX file

ArtNo. ESP171015502013, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

Hillshade mapping, based on Digital Elevation Models (DEMs), is a new approach in looking at physiography. The maps highlight a fine-scale fracture system that affects the topography and allows a different perspective to help interpret the development of landforms.

Kurzfassung

Die Reliefschatten-Kartierung (Hillshade mapping) basiert auf digitalen Geländemodellen (DGM) und stellt ein neues Verfahren zur Visualisierung der Physiographie oder physischen Geographie dar. Die Karten heben ein kleinmaßstäbliches Bruchsystem hervor, das die Topographie beeinflußt. Sie ermöglichen eine neuartige Perspektive und helfen damit, die Entwicklung von Landformen zu interpretieren.

Keywords

geomorphologylineamentsmidcontinent USAterrain analysistopography