Original paper

Theses on the subject of mathematical geology

[Thesen zum Gegenstand der mathematischen Geologie]

Thiergärtner, Hannes

Abstract

Mathematical geology has been developed since the sixties of the past century as a special branch of geology. Regardless of contrary ideas it should be understood as a part of geosciences (and related sciences, e. g. ecosciences) and not as a part of computer sciences, informatics or mathematics. Main concern is the solution of geological problems by a mathematically supported processing of geological information and mathematical modelling of geological phenomena and processes. Methods and approaches have developed and changed during the decades. Regional schools have promoted their own directions, not seldom depending on the social and political conditions. The International Association for Mathematical Geology (IAMG) in the IUGS has accompanied and essentially advanced all these trends since 1968. Still active founding members of this association have united to illustrate selected aspects of this development, its origin, state and outlook in the compendium in hand. The main fields of activity are changing during the periods. But the mathematical geology – although more and more integrating into the daily geological working processes – has to solve still many methodological problems and applications for the advantage of the geosciences.

Kurzfassung

Die mathematische Geologie hat sich seit den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts als besonderer Zweig der Geologie entwickelt. Ungeachtet gegenteiliger Vorstellungen soll sie als Teil der Geowissenschaften (und verwandter, z. B. der Umweltwissenschaften) verstanden werden und nicht als Feld der Computerwissenschaften, der Informatik oder der Mathematik. Wesentliches Anliegen ist die Lösung geologischer Probleme mittels mathematisch unterstützter Verarbeitung geologischer Informationen und durch mathematische Modellierung geologischer Erscheinungen und Prozesse. Methoden und Verfahren haben sich über die Jahrzehnte entwickelt und gewandelt. Regionale Schulen haben ihr eigenes Profil ausgebildet, und dies nicht selten in Abhängigkeit von gesellschaftlichen und politischen Randbedingungen. Die Internationale Assoziation für Mathematische Geologie (IAMG) als Glied der IUGS hat seit ihrer Gründung im Jahre 1968 alle diese Prozesse begleitet und wesentlich gefördert. Noch aktive Gründungsmitglieder der IAMG haben sich zusammengetan, um ausgewählte Aspekte dieser Entwicklung, Ursprünge, Stand und Ausblick der Assoziation im vorliegenden Band darzustellen. Die wichtigsten Arbeitsfelder haben sich während der zurückliegenden Periode gewandelt. Aber die mathematische Geologie – wenngleich sie auch mehr und mehr integraler Bestandteil der täglichen geologischen Arbeitsprozesse wird – wird noch zahlreiche methodische Probleme und Anwendungsfälle zum Nutzen der Geowissenschaften zu lösen haben.

Keywords

mathematical geologymodellingapplicationIAMGhistory