Original paper

Ueber den Xonaltit, ein neues wasserhaltiges Kalksilikat, und den Bustamit aus Mexiko.

Rammelsberg, C.

Kurzfassung

Herr Dr. Krantz theilte mir dieses neue Mineral mit, welches einerseits mit Apophyllit, andererseits mit Bustamit verwachsen ist, und von Tetela de Xonalta (Real de minas) in Mexiko stammt. Es bildet theils weisse, theils blaugraue Lagen in concentrischer Anordnung, ist feinsplittrig oder dicht und zeichnet sich durch grosse Härte und Zähigkeit aus. Es erinnert an den Okenit, von dem es sich nur quantitativ unterscheidet. Beim Erhitzen giebt es Wasser; vor dem Löthrohr ist es unschmelzbar. Sein spec. Gewicht = 2,710 (weisse Abänderung) und 2,718 (graue) liegt, gleichwie seine Zusammensetzung, zwischen dem des Wollastonits (2,85) und des Okenits (2,3). Von Chlorwasserstoffsäure wird es zersetzt; die pulverig abgeschiedene Kieselsäure ist aber in alkalischen Carbonaten nicht vollständig löslich.