Original paper

Beiträge zur Kenntniss der vulkanischen Gesteine des Niederrheins

Laspeyres, Hugo

Kurzfassung

Das Material zu den folgenden Untersuchungen lieferten die Lokalsammlungen rheinischer vulkanischer Produkte, welche sich in den durch die königl. Oberberghauptmannschaft in Berlin angelegten geologischen Sammlungen des preussischen Staates theils schon aus früherer Zeit vorfanden, theils namentlich durch Ankauf der von Mitscherlich hinterlassenen Sammlungend enselben zugekommen sind. Die Bedeutung der letzteren Sammlung ist schon aus dem jüngst erschienenen Werke Mitscherlich's : die vulkanischen Erscheinungen in der Eifel u. s. w., welches im Auftrage der königl. Akademie der Wissenschaften aus dem Nachlasse des Verstorbenen von Herrn Roth herausgegeben wurde, zu ersehen; sie war für die hier gegebenen Mittheilungen von hervorragendem Werth durch die Menge seltener vulkanischer Produkte aus der gedachten Gegend, wo deren Vorkommen mit jedem Jahre seltener wird. 1. Leucit-Nosean-Gesteine finden sich bekanntlich theils als Gebirgsart anstehend, theils in deren Nähe als lose Blöcke (ob als Geschiebe oder Auswürflinge, ist eine Controverse) in den Leucittuffen nur in der Umgegend des Laacher-Sees, wo sie zum Theil, vielleicht auch ganz, die ältesten vulkanischen Produkte sind, welche mit den Basalten, Trachyten und Phonolithen Lagerungs- und Eruptionsart theilen. Diese für Chemie, Petrographie, Mineralogie und Geologie gleich interessanten Gesteine sind chemisch und physikalisch durch Herrn vom Rath untersucht worden (diese Zeitschrift Bd. XII., 1860, S. 29 ff., Bd. XIV., 1862, S. 655 ff., Bd. XVI., 1864, S. 90 ff.). Von der Arbeits- und Geduldsmenge, die dieser Forscher auf diese drei, jetzt in so präcise Kürze maskivten, sehr verdienstvollen Arbeiten verwendet hat, wird jeder Leser, der sich nur einmal mit dergleichen mühsamen Untersuchungen befasst hat, durchdrungen sein. Gerade unter so bewandten Umständen ist es um so mehr zu beklagen, dass Herr vom Rath diese Gesteine zu drei verschiedenen Zeiten in drei verschiedenen Arbeiten zum Gegenstande seiner Untersuchungen gemacht hat, und dass er nicht seinem früheren Vorhaben gemäss ähnliche hierher gehörige vulkanische Produkte des Laacher-See-Gebietes mit in das Bereich dieser Untersuchungen gezogen hat. Auf dem von ihm eingeschlagenen Wege hat derselbe aus einer vorhandenen Einheit künstlich und ganz grundlos eine "Dreiuneinigkeit" schaffen müssen, die auf dem eben angedeuteten Wege ohne Zweifel umgangen worden wäre, indem Herr vom Rath die Petrographie mit einer Arbeit bereichert haben würde, die für Jahrzehnte ähnlichen Arbeiten ein Muster hätte sein müssen.

Keywords

volcanic rockslower rhinegermanylaacher see