Original paper

Über die Versteinerungen des Grenzdolomits bei der Bodenmühle unweit Bayreuth.

Eck, Heinrich

Kurzfassung

In dem Jahrbuche der kais. königl. geologischen Reichsanstalt zu Wien, Jahrg. X., 1859, S. 22 hatte Herr Gümbel (in einem Aufsatze über die Aequivalente der St. Cassianer Schichten im Keuper Frankens) aus dem Grenzdolomit zwischen der Lettenkohlengruppe und dem Keuper an den Ufern des Mains unterhalb der Bodenmühle bei Bayreuth eine Anzahl Versteinerungen aufgeführt, welche, als Cardita crenata, Myophoria Kefersteini Goldf., Myophoria lineata Münst., Myophoria curvirostris, Myophoria Whateleyae Buch, Bakewellia costata var. genuina Schaur., Arca impressa Münst., Nucula sulcellata Münst., Lingula tenuissima Br., Orbicula discoides bestimmt, ihn veranlassten, den Grenzdolomit des deutschen Keupers für ein Aequivalent der Cardita- oder Kaibier Schichten in den alpinen Triasablagerungen zu erklären. Auch in desselben Autors geognostischer Beschreibung des bayerischen Alpengebirges und seines Vorlandes, Gotha, 1861, wurden S. 213 die Bestimmungen der angeführten Versteinerungen aufrecht erhalten. Lässt man von den letzteren diejenigen Arten ausser Betracht, welche zu einer Vergleichung bestimmter Niveaus deutscher und alpiner Trias-Ablagerungen überhaupt nicht geeignet sind, und zwar theils wegen ihres Vorkommens in mehreren Schichtengruppen, theils weil sie ihr Citat nach des Autors eigener Angabe nur der Identificirung deutscher Triasformen mit alpinen verdanken, - nämlich: Orbicula discoides, Lingula tenuissima, Bakewellia costata, Myophoria curvirostris (wohl M. curvirostris Goldf. = M. elegans Dunk., nicht M. curvirostris Schloth.), Myophoria Kefersteini, mit welcher die Myophoria pes anseris, ferner Area impressa, mit welcher Myacites longus Sch., endlich Myophoria lineata, mit welcher die Myophoria Struckmanni Stromb. zusammengefasst wurde, - so bleiben nur Cardita crenata, Myophoria Whateleyae und Nucula sulcellata als Versteinerungen übrig, welche zu einer Vergleichung des einschliessenden Dolomites mit den Raibler Schichten berechtigen würden. Bei einer Excursion in die Gegend von Bayreuth, auf welcher der Redner Herrn Beyrich begleitete, wurden an der bezeichneten Lokalität unter rothen und grünen Mergel- und Sandsteinschiefern zunächst ein gelblichgrüner Sandstein, dann wiederum rothe Mergel- und Sandsteinschiefer mit den bekannten Pseudomorphosen nach Steinsalz und mit einer grünen Kalkbank, welche zahlreiche undeutliche Zweischaler einschliesst, ferner ein grobkörniger Arkosesandstein und endlich rothe Mergelschiefer als Ablagerungen, welche dem mittleren Keuper angehören, vorgefunden.