Original paper

Ueber die Basaltgesteine des unteren Mainthals.

Hornstein, F. F.

Kurzfassung

Während schon seit langer Zeit von mannichfachen ausserdeutschen Anamesiten chemische Analysen vorgenommen und veröffentlicht sind, waren diejenigen des unteren Mainthals, die C. V. Leonhard gerade zur Aufstellung der Varietät und zur Abtrennung derselben von Basalt und Dolerit veranlasst hatten, stets in chemischer Hinsicht ununtersucht geblieben. Da es mir nun von grossem Interesse schien, auch in dieser Richtung eine Vergleichung jener Anamesite mit ausserdeutschen und überhaupt auch mit anderen Basaltgesteinen anstellen zu können, so unternahm ich es, das Gestein in verschiedenen Varietäten und von mehreren Lokalitäten zu analysiren. Während ich mit dieser Arbeit beschäftigt war, für deren Ausführung mir im Beginne nur ein geringes Maass von Zeit zu Gebote stand, veröffentlichte Herr Dr. O. Prölss (im Neuen Jahrb. für Min., Jahrg. 1865, S. 280) drei Analysen des Anamesits von Steinheim bei Hanau. Nichtsdestoweniger setzte ich meine Untersuchungen fort, da ich nicht das eine Steinheimer Vorkommen allein im Auge hatte und zugleich auch die mineralogischen und geologischen Verhältnisse zu untersuchen und zn behandeln gedachte. Ausserdem war in jenen Analysen auf die in ziemlicher Menge vorhandene Titansäure und auf die wichtige Unterscheidung der beiden Eisenoxyde keine Rücksicht genommen und das Auftreten der Kohlensäure geläugnet worden, während ich diesen letzteren Bestandtheil in sämmtlichen Varietäten gefunden hatte. Endlich enthalten jene Veröftentlichungen in Beziehung auf das Gestein selbst und die Art' seines Auftretens einige irrthümliche Angaben; wie es scheint, sind von einzelnen Handstücken Schlüsse auf das Gesammtgestein gemacht worden, die mit den an Ort und Stelle, zu beobachtenden Thatsachen nicht übereinstimmen. Vorliegende Arbeit kann deshalb in gewisser Beziehung als eine Ergänzung der jedenfalls sehr dankenswerthen Mittheilungen 0. Prölss' betrachtet werden, durch welche derselbe die ersten Analysen jener interessanten und seit langer Zeit bekannten Gesteine geliefert hat.