Original paper

Geognostische Beschreibung der linksrheinischen Fortsetzung des Taunus in der östlichen Hälfte des Kreises Kreuznach, nebst einleitenden Bemerkungen über das "Taunus-Gebirge" als geognostisches Ganzes.

Lossen, Carl Aug.

Kurzfassung

Die in folgender Arbeit niedergelegten Beobachtungen sind das Resultat einer Reihe von Excursionen, die ich hauptsächlich in den Oster- und Herbstferien des Jahres 1864 von Kreuz- nach aus unternahm, sowie vergleichender Studien, welche ich im Sommersemester in den Sammlungen der Universität Halle, und während eines je 14tägigen Aufenthaltes in Würzburg und Bonn im Laufe des Jahres 1865 anstellte. Der vorliegende erste Theil der Arbeit enthält ein in allgemeinen Zügen auf topographischem Untergrund entworfenes geognostisches Bild des Taunus und des speciell bearbeiteten Theiles insbesondere, einen literarhistorischen Rückblick und die mineralogisch-petrographische Beschreibung der Taunus-Gesteine nebst genetischen Schlussfolgerungen aus ihrer Zusammensetzung und räumlichen Verbreitung. Der zweite Theil, welcher möglichst bald folgen soll, wird die paläontologischen und speciell stratographischen Resultate bringen und an ihrer Hand die Altersbestimmung der Schichten entwickeln; der Schluss wird die aufgelagerten jüngeren Schichten und die durchbrechenden Gebirgsglieder ihres Alters behandeln. Herr Girard, mit welchem ich das Thema zu dieser Arbeit feststellte, ist mir auch während der Durchführung derselben mit seinem Rathe vielfach zur Seite gestanden.