Original paper

Notiz über das gleichzeitige Vorkommen der Exogyra virgula mit Pteroceras oceani in der Kimmeridge-Bildung von Ahlem unweit Hannover.

Struckmann, C.

Kurzfassung

Fortgesetzte Beobachtungen der Schichten mit Pteroceras oceani bei Ahlem haben seit Veröffentlichung meiner kleinen Arbeit im Jahrgange 1871 dieser Zeitschrift p. 214-230 zur weiteren Auffindung einiger interessanten Versteinerungen geführt. Ich habe damals die bei Ahlem aufgeschlossenen Kimmeridge-Bildungen in drei Abtheilungen gesondert und als obere, mittlere und untere Pteroceras-Schichten bezeichnet. Als häufigste Leitmuscheln wurden von mir angeführt: [...] Meine oberen Pteroceras-Schichten entsprachen den ,Thon- und Kalkmergeln über den Pteroceras - Schichten", d. h. der Schicht 11 nach Credner's ,Gliederung der oberen Juraformation und der Wealden-Bildung im nordwestlichen Deutschland. 1863."; meine mittleren Pteroceras - Schichten der Zone des Pteroceras oceani (Schicht 10) nach Credner; und endlich meine unteren Pteroceras-Schichten der Zone der Nerinea obtusa (Schicht 9) nach Credner. Pteroceras oceani ist bei Ahlem bisher nur in den sogenannten mittleren Pteroceras - Schichten beobachtet worden. Nach der Analogie der Gliederung der Kimmeridge-Bildungen im übrigen nordwestlichen Deutschland hätte man über den Pteroceras - Schichten die Schichten der Exogyra virgula vermuthen können. Bei Hannover schien aber nach den bisherigen Beobachtungen diese ausgezeichnete Leitmuschel der Kimmeridge-Bildungen gänzlich zu fehlen; trotz der eifrigsten Nachforschungen war dieselbe bisher nicht aufgefunden worden; selbst in der berühmten Sammlung des Herrn Witte in Hannover fehlt dieselbe aus der Umgegend von Hannover gänzlich.