Original paper

Über Funde, die derselbe in einer Höhle im Hohlen Fels im Achthale gemacht hatte.

Fraas, Eberhard

Kurzfassung

Es fanden sich Feuersteinwaffen, durchbohrte Pferdezähne und zugespitzte Rennthiergeweihe. Ausserdem, und zwar fast zwei Drittel der gesammten gefundenen Reste ausmachend, zerklopfte Höhlenbärenschädel. Nächst ihnen waren Rennthierreste am häufigsten. Es fanden sich ferner Reste vom Pferd, vom Ochsen, Fussknochen und Zahnsplitter vom Elephanten, Fussknochen, eine Scapula und einige Rippenköpfe vom Rhinoceros, Kiefer, Geweihstücke und Röhrenbeinknochen von Antilopen, Reste von Katzen von überraschender Grösse (um 1/3 die Grösse des Königstigers übertreffend), ferner Fuchs-, Hasen- und Wildkatzenreste, von Vögeln Schwan-, Staar- und Dompfaffenreste, sowie Theile von grösseren Fischen. Schliesslich wies der Redner auf das eigentümliche Zusammenvorkommen von Thieren aus arktischen mit solchen aus tropischen Gegenden hin.