Original paper

Die Echiniden der nordwestdeutschen Jurabildungen.

Dames, W.

Kurzfassung

1. Theil. Einleitung. Beschäftigt mit dem Ordnen des reichen paläontologischen Materials aus norddeutschen Sedimenten, welches der hiesigen Königl. Bergakademie durch Ankauf der Lasard'schen Sammlung zugegangen ist, wurde ich aufmerksam auf die beträchtliche Anzahl bisher unbeschriebener Echiniden aus nordwestdeutschen Jurabildungen und sah mich zu einer monographischen Darstellung derselben veranlasst. Dieselbe soll den Zweck haben, in der paläontologischen Literatur dieser Formation eine Lücke in ähnlicher Weise auszufüllen, wie das von Herrn Bolsche in Braunschweig durch Bearbeitung der Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges (diese Zeitschrift Bd. XVIII., S. 439 ff.) gethan ist. Durch freundliche Unterstützung der Herren Brauns, Ottmer und v. Strombeck in Braunschweig, Struckmann und Witte in Hannover, K. v. Seebach in Göttingen, F. Roemer in Breslau, A. Schlonbach in Salzgitter, Schucht in Ocker und Schlüter in Bonn gelang es mir, ein so reichhaltiges Material zusammenzubringen, dass dasselbe an Vollständigkeit wenig zu wünschen übrig lässt. Namentlich auch setzte mich Herr H. Roemer in Hildesheim durch Uebersendung mehrerer Originalexemplare aus der Sammlung seines verstorbenen Bruders A. Roemer in den Stand, die von diesem aufgestellten Species genau untersuchen und fixiren zu können. Allen diesen Herren spreche ich hier meinen ergebensten Dank aus. Das Gebiet, welches vorliegende Monographie umfasst, ist durch die Arbeiten von A. Roemer, demnächst von v. Seebach und neuerlichst von Brauns vorgezeichnet; es umfasst die Juraablagerungen der Provinz Sachsen, Braunschweigs, Hanovers und Westphalens, sowie das Vorkommen bei Fritzow in Pommern.