Original paper

Ueber eine Reise nach Böhmen und den russischen Ostsceprovinzen im Sommer 1872

Linnarsson, J. G. O.

Kurzfassung

Der Hauptzweck meiner Reise war, die silurischen Schichten Böhmens und der russischen Ostseeprovinzen zu Studiren; zugleich schien es mir aber auch angemessen, die Gelegenheit zu benutzen, in den auf der Hinausreise berührten Ländern von merklicheren Sammlungen und in geologischer Beziehung interessanten Localitäten, wenn auch nur flüchtig, Kenntniss zu nehmen, weshalb auf der Reise nach Böhmen kurze Aufenthalte an einigen Orten gemacht wurden. Den ersten Aufenthalt machte ich in Kopenhagen, wo ich am 4. April eintraf. Das geologische Museum wurde mir mit zuvorkommender Gefälligkeit von Professor Johnstrup vorgewiesen. Von besonderem Interesse war für mich eine reiche und sorgfältig geordnete Sammlung kambrischer und silurischer Versteinerungen aus Bornholm, weshalb ich die meiste Zeit einer eingehenden Durchmusterung derselben widmete. Prof. Johnstrup, der das allermeiste selbst gesammelt hat, ging mir hierbei gütigst an die Hand und theilte eine Uebersicht über die Schichtenreihe mit, welche ein desto grösseres Interesse hatte, als diese vorher fast ganz unbekannt war. Unter den wichtigsten Resultaten der Forschungen Prof. Johnstrup's - die er hoffentlich bald selbst veröffentlichen wird - muss hervorgehoben werden, theils dass er die Reihenfolge der kambrischen Schichten vollständig dargelegt hat, theils dass er zwei auf dieser Insel vorher unbekannte Stockwerke, den Trinucleusschiefer und den oberen Graptolithenschiefer aufgefunden hat. Von Kopenhagen setzte ich die Reise über Kiel und Hamburg nach Berlin fort, wo ich am 7. April eintraf.