Original paper

Der Emscher Mergel

Schlüter, Clemens

Kurzfassung

Vorläufige Notiz über ein zwischen Cuvieri-Planer und Quadraten-Kreide lagerndes mächtiges Gebirgsglied. Die vielen neuen wichtigen bergbaulichen Anlagen in Westfalen, welche immer weiter nach Norden vorschreitend das Steinkohlengebirge unter der nach dieser Richtung stets mächtiger werdenden Decke des Kreidegebirges aufsuchen, boten im vergangenen Sommer die Veranlassung zu einem neuen Besuche jener Gegend, um die durch frische Aufschlüsse gewonnenen Beobachtungspunkte einer näheren geognostischen Prüfung zu unterziehen. Nachdem das die westfälische Steinkohlenformation überdeckende Kreidegebirge bereits wiederholt der Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchung und Darstellung in den 40er, 50er und 60er Jahren von Becks, Heinrich, Roemer und v. Strombeck war, kann es sich unter Voraussetzung dieser Arbeiten nur um die Mittheilung neuer Ergebnisse handeln. Die von den beiden erstgenannten Forschern aufgestellten Abtheilungen des Kreidegebirges wurden von F. Roemer wieder eingezogen, indem von ihm nur zwei Glieder: die Tourtia und der Pläner mit untergeordneten Gründsandlagen als selbstständig anerkannt wurden. v. Strombeck's Untersuchungen näherten sich-nachdem inzwischen die Gliederung des Pläners in dem subhercynischen Hügellande erkannt war wieder der älteren Auffassung. Es wurden nun von oben nach unten sechs Glieder unterschieden: 6. Graue Mergel, 5. Oberer Grünsand, 4. Weisse Mergel, 3. Mergel mit Inoceramus mytiloides, 2. Unterer Grünsand ohne Thoneisensteinkörner, 1. Unterer Grünsand mit Thoneisensteinkörnern, und dieselben mit den am Harze erkannten Abtheilungen des Pläners in Parallele gesetzt, namentlich wurden die beiden jüngsten Glieder, um die es sich hier besonders handeln wird, zusammen als ein Aequivalent des obersten Pläners mit Inoceramus Cuvieri betrachtet. Was den oberen Grünsand betrifft, so ist von mir bei verschiedenen Gelegenheiten darauf hingewiesen, dass derselbe nicht dem Cuvieri-Pläner im Alter gleichstehe, sondern dem Scaphiten-Pläner, von dem Herr v. Strombeck annahm, dass er an der Ruhr fehle.