Original paper

Ueber die Bildung von Dolomit

Hoppe-Seyler, F.

Kurzfassung

Unter den Problemen, welche die chemische Geologie zur Erklärung der Bildung und Ablagerung der verschiedenen Gebirgsarten zu lösen hat, nimmt die Erklärung der Entstehung des Dolomit eine hervorragende Stelle ein. Innig verknüpft einerseits mit ganz unzweifelhaft vulcanischen Vorgängen älterer wie neuerer Zeiten, finden wir Dolomite andererseits eng sich anschliessend an Gyps-Anhydrit-Steinsalzablagerungen, finden wir sie endlich in enormen Massen ausgebreitet und in hohen Felsblöcken emporragend über sedimentären Gesteinen fern von einer nachweisbaren Quelle vulcanischer Thätigkeit, auch fern von Steinsalz und Anhydritlagern. Seitdem L. y. Buch vor 50 Jahren seine classischen Abhandlungen über Dolomit als Gebirgsart geschrieben, die grosse Bedeutung des Dolomit hervorgehoben und zuerst versucht hat, das Räthsel der Bildung dieses Gesteins seiner Losung näher zu führen, ist eine Reihe von wichtigen Arbeiten über diese geologische Fundamentalfrage veröffentlicht, welche sehr werthvolles Material ergeben und die Lösung vorbereiten; aber vergeblich sucht man in ihnen nach einer abschliessenden und zum richtigen Verständniss genügenden Erklärung. Dies Urtheil haben erfahrene Geologen ausgesprochen und diejenigen, welche mit sorgfältiger Beachtung der Verhältnisse, unter denen der Dolomit auftritt, versucht haben, Erklärungen zugeben, haben dies einerseits mit einer gewissen Zurückhaltung und doch zugleich mit der Annahme ganz aussergewöhnlicher Einwirkungen gethan. So auch v. Buch selbst, der dort, wo er über den Zusammenhang der Dolomitbildung mit vulcanischen Eruptionen spricht, über die Art der Einwirkung durchaus nicht mit der Bestimmtheit auftritt, als man ihm vielfach Schuld gegeben hat.