Original paper

Über seine mikroskopischen Untersuchungen fossiler, aus der Liasformation stammender Ophiuren- und Asterienreste

Bornemann jun.

Kurzfassung

Herr Bornemann jun. referirte über seine mikroskopischen Untersuchungen fossiler, aus der Liasformation stammender Ophiuren- und Asterienreste, zufolge deren die genannten Skeletttheile eine mikroskopische Structur besitzen, welche der von lebenden Thieren her bekannten vollständig gleicht und sich trotz der Fossilisation auf das Vollkommenste erhalten hat, wie dies bereits früher in ähnlicher Weise durch Joh. Müller und Stelzner für fossile Crinoiden und Echiniden nachgewiesen worden ist. Zugleich bemerkte der Vortragende, das die von Terquem und Brauns unter dem Namen Siderolina liasina, bezüglich Siderolites Schloenbachii als Foraminiferen des mittleren Lias beschriebenen und von Terquem später als Bryozoen (Neuroporen) angesprochenen Gebilde auf Grund eingehender Untersuchung als Hautskeletttheile fossiler Asterien zu deuten seien.