Original paper

Petrefacten dem Nordwest-Himalaya und Süd-Turkistan

Feistmantel, Ottokar

Kurzfassung

Vor etwa 14 Tagen bekam ich das 1. Heft dieses Bandes der Zeitschrift in die Hand, wo Ihr Vortrag über Dr. Stoliczka's Ergebnisse und Forschungen im Nordwest-Himalaya und in Süd-Turkistan abgedruckt ist. Mit Bezug darauf ererlaube ich mir Ihnen heute folgendes daran Anschliessende mitzutheilen. Dr. Stoliczka's naturhistorische Specimina, die er auf der Expedition nach Yarkand gesammelt hatte, kamen natürlich alle (bis auf einige auf merkwürdige Weise verschwundene)hier nach Calcutta und sollen seiner Zeit in einem grösseren Werke publicirt werden. Die Bearbeitung des zoologischen Materials hatte Herr W. T. Blanford übernommen, und in einer der letzten Nummern des Journal of the Asiatic Society of Bengal einen Vorbericht über die Säugethiere veröffentlicht, und haben wir für's Nächste weitere Berichte zu erwarten. Die zoologische Aus beute scheint die grösste gewesen zu sein. Das nicht sehr grosse geologische und palaeontologische Material, befindet sich in unserem Museum; es sind aber dennoch einige recht interessante Dinge darunter. Ich habe mich angeboten, die Zusammenstellung der Petrefacten zu verfertigen. Gebunden aber durch die beabsichtigte rasche Veröffentlichung meiner anderen officiellen Arbeit (die fossile Flora) über die ich Ihnen am Schlüsse etwas mittheilen will, habe ich noch nicht viel Zeit gehabt, eingehend an den Stoliczka'schen Sachen zu arbeiten; doch will ich Ihnen ganz kurz schon jetzt das Wichtigste darüber mittheilen, und werde später vielleicht Gelegenheit haben, ausführlicher darüber zu sprechen.