Original paper

Untersuchungen über Kalk und Dolomit. II. Einige Kalksteine und Dolomite der Zechstein-Formation.

Loretz, Hermann

Kurzfassung

Die vorliegende Fortsetzung der in Bd. XXX. 1878. p. 387 dieser Zeitschrift begonnenen Beiträge zur Kenntniss der Kalkund Dolomit - Gesteine beschäftigt sich mit einer Reihe von Gesteinen aus der Zechstein - Formation, und enhält hauptsächlich Bemerkungen über deren Structur, besonders im mikroskopischen Bilde; nächstdem auch, bei Gelegenheit der Vergleichung gewisser Zechsteindolomite mit den in Artikel I. behandelten Dolomiten, einige Bemerkungen in genetischer Hinsicht. - Die meisten untersuchten Proben stammen aus der Gegend von Gera, ausserdem wurden auch Proben von anderen weiter unten näher zu bezeichnenden Localitäten untersucht. Wir unterschieden bei den in Artikel I. beschriebenen Dolomit-Gesteinen solche von annähernd gleichkörnig-krystallinischem Gefüge von solchen, welche ein mehr oder weniger auffälliges Nebeneinanderbestehen zweier Theile im krystallinischen Gesteinsgewebe erkennen lassen, nämlich eines vorwiegend makrokrystallinischen und eines vorwiegend mikrokrystallinischen Antheils, verbunden mit eigentümlicher gegen seitiger Anordnung derselben. Eine entsprechende Gruppirung lässt sich auch bei den aus der Zechsteinformation untersuchten Gesteinen durchführen und erscheint zur bequemeren Uebersicht zweckmässig; nur muss im Auge behalten werden, dass scharfe Grenzen zwischen solchen Gruppen nicht zu ziehen sind.