Original paper

Ueber Erscheinungen am Vesuv.

Guiscardi

Kurzfassung

Am Vesuv findet sich jetzt ein Kraterplateau aus neuer Lava, welches etwa 2 Meter niedriger ist als der Kraterrand. In der Mitte steht ein secundärer Kegel, an dessen Fuss zahlreiche, z. Th. halb zerstörte Bocchen liegen. Neben reichlichem Wasserdampf wird schweflige Säure entwickelt, Kochsalz und andere gelbe und rothe Sublimate sind häufig. Der Kraterrand ist an zwei Stellen eingerissen, an welchen die Schollenlava schwarz und glänzend herabfliesst. Sie zerfällt in feine Fäden wie Pele's Haar. Die Eisenbahn reicht bis auf die Hälfte des Kegels. Wie lange Dauer wird sie haben?