Original paper

Ueber einige gekrümmte untersilurische Cephalopoden.

Remelé, A.

Kurzfassung

Die folgenden Blätter haben den Zweck, erstens einen weiteren Beitrag zu der von mir aufgestellten Untergattung Strombolituites = Ancistroceras (Boll) Dewitz zu liefern, und sodann die Existenz eines neuen generischen Formenkreises darzuthun, welcher zwischen den ganz geradaxigen und den anfangs spiraligen, im Endtheil geraden Cephalopoden der Untersilurformation steht. I. Strombolituites. In der Boll'schen Sammlung, gegenwärtig Eigenthum des städtischen Museums zu Neubrandenburg, befinden sich drei von Boll selbst als "Lituites undulatus" bestimmte Stücke. Obwohl ich dieselben bereits früher gesehen hatte, schien mir doch eine genauere Prüfung und Vergleichung erwünscht zu sein. Meiner Bitte, mir die erwähnten Petrefacten für einige Zeit zu schicken, hat Herr Rath Dr. med. L. Brückner zu Neubrandenburg in freundlichster Weise entsprochen. Bei der näheren Untersuchung hat sich nun herausgestellt, dass der Speciesname "undulatus" nur dem Original-Exemplar von Boll's Art verbleiben kann, die beiden anderen sind specifisch davon verschieden. Aus den von Boll geschriebenen Etiketten zu dem ersteren und dem grösseren der beiden letzteren Stücke ist ersichtlich, dass der genannte Forscher diese Cephalopoden anfangs zu Cyrtoceras gestellt hat; dieser Genusname ist hier zuerst hingeschrieben, sodann ausgestrichen und an seine Stelle "Lituites" gesetzt worden. Die nämliche Auffassung hatte auch H. Dewitz in seinem ersten über die fraglichen Formen handelnden Aufsatz kundgegeben, wo allerdings die Oberflächensculptur derselben nicht richtig erkannt war. Es scheint mir der Mühe zu lohnen, hier zunächst eine Beschreibung des Originals zu Boll's "Lituites undulatus" zu geben, weil dieses Fossil als ältester vorliegender Fund einer eigenthümlichen Cephalopodengruppe besondere Beachtung verdient und vom Autor selbst nur sehr kurz besprochen worden ist.