Original paper

Ueber Lituites lituus Montfort.

Noetling, Fritz

Kurzfassung

Die folgende Abhandlung entstand aus dem Bestreben, mir über eigentümliche "verticale Lamellen" in den Kammern des unteren Theiles des gestreckten Armes von Lituites lituus Aufklärung zu verschaffen. Im Laufe der Untersuchung gewann ich bald die Ueberzeugung, dass trotz zahlreicher und ausführlicher Beschreibungen dieser Species keine derselben hinreichend ist, um den Zusammenhang dieser Reste und der Schale mit wünschenswerter Genauigkeit erkennen zu lassen. Es findet sich nun aber trotz der Sorgfalt, welche ich auf die Untersuchung verwendete, manche fühlbare Lücke, die auszufüllen der Zukunft vorbehalten bleibt: ich will hier nur auf die Abschnitte hinweisen, welche die Spirale und die Jugendzustände der Art behandeln; namentlich über die letzteren wissen wir fast nichts. Ich habe es vermieden, auf eine Discussion der strittigen Abbildungen einzugehen, weil dies einestheils ausserhalb der Grenzen, welche ich mir für diese Arbeit gesteckt hatte, lag, anderentheils Herr Remelé in letzterer Zeit eine ausführliche Kritik der älteren Literatur über Lituites lituus geübt hat, so dass ich derselben nichts hinzuzufügen vermöchte, da ich mit ihm in allen Punkten übereinstimme. Es soll also hier im Wesentlichen eine, nur auf eigene Beobachtung gegründete, detaillirte Beschreibung des Lituites lituus gegeben werden, welche an manchen Stellen die Angaben älterer Autoren mit verwerthet oder da, wo mein Material unzulänglich erschien, aus jenen ergänzt ist. So habe ich den Zusammenhang unserer Species mit den übrigen perfecten Lituiten nur flüchtig berührt. Wenn es sich aber zum Schluss doch nicht ganz umgehen liess, bei dem Kapitel "Verwandtschaft und Entwickelungsgeschichte" eine kurze Kritik des Genus Lituites in seinem jetzigen Umfange, speciell aber der imperfecten Lituiten zu geben und hieran einige theoretische Betrachtungen zu knüpfen, so hat der Verlauf der Untersuchung dazu hingedrängt.