Original paper

Über Stegocephalen aus Böhmen; 2 neue Steinschneidemaschinen und fossile Pflanzen

Weiss

Kurzfassung

Herr Weiss legte die kürzlich vollendete und im Handel befindliche zweite Reihe galvanoplastischer Copieen von Stegocephalen aus der Permformation Böhmens vor, welche Herr A. Fritsch in Prag hergestellt hat und welche als getreueste Vervielfältigungen der beschriebenen Originale diese zu ersetzen im Stande und geeignet sind zu zeigen, wie mühevoll die unternommene Arbeit des Verfassers der "Fauna der Gaskohle" etc. gewesen ist und wie viel an dem Materiale gefunden wurde. Weiter that Derselbe Erwähnung zweier in neuester Zeit construirter Steinschneidemaschinen, einer von Rumpf in Graz und einer anderen von Cohen in Strassburg, deren Construction sich beschrieben finden jene in Tschermak's Mittheilung, diese von Steinmann im N. Jahrbuch. Einige ausgezeichnete Schnitte, durch die mit Diamantpulver arbeitende Strassburger Maschine erzeugt, welche Herr Benecke dem Vortragenden zuzuschicken die Güte gehabt hat, zum Theil fast papierdünne Platten von ziemlicher Grosse, welche zu Dünnschliffen weiter verarbeitet werden können, liefern den Beweis von der ausgezeichneten Wirksamkeit der zweiten der genannten Maschinen, die hiernach sehr empfehlenswerth erscheint. Nächstdem besprach Derselbe Vorkommnisse fossiler Pflanzen von folgenden 3 Orten unter gleichzeitiger Vorlage der Originale.