Original paper

Ueber eine Art der Limuliden-Gattung Belinurus aus dem Steinkohlengebirge Oberschlesiens.

Roemer, Ferdinand

Kurzfassung

Nur ein einziges Exemplar der Art liegt vor. Dasselbe wurde in den Schieferthonen des Steinkohlengebirges der Gräfin-Laura-Grube bei Königshütte in Oberschlesien aufgefunden und mir durch Herrn Director Junghann in Königshütte, dem ich schon für andere palaeontologische Funde verpflichtet bin, zur Untersuchung mitgetheilt. Es liegt auf der Schieferungsfläche eines plattenförmigen Stückes von dunkelgrauem Schieferthon, welches ausserdem unvollständige pflanzliche Ueberreste und namentlich Blättchen einer Sphenopteris - Art enthält, in flacher Ausbreitung und im Ganzen sehr guter Erhaltung auf. Die Länge des Körpers beträgt 14 mm, die grösste Breite des Kopfschildes 20 mm. Die Erhaltung ist im Ganzen vollständig. Nur die linke Hinterecke des Kopfschildes fehlt. Freilich ist auch die Substanz der Schale selbst nicht erhalten, sondern nur deren Abdruck liegt vor; aber dieser ist deutlich und scharf. Man unterscheidet vier Theile des Körpers; nämlich das Kopfschild, den aus mehreren Segmenten bestehenden Rumpf, ein ungetheiltes Abdominal - Schild und einen Schwanzstachel. Das Kopfschild zeigt eine gewölbte mittlere Glabella und zwei weniger gewölbte Seitentheile. Im Uebrigen ist die feinere Sculptur des Kopfschildes nicht deutlich wahrzunehmen, da unregelmässige, offenbar durch Verdrückung der biegsamen Schale erzeugte Falten dieselbe verdecken. Eine breite Hohlkehle umgiebt das Kopfschild vorn und an den Seiten. Die Hinterecken des Kopfschildes verlängern sich in ein wenig gekrümmtes, bis zur Mitte des Körpers zurückreichendes Horn. Dasselbe ist an dem vorliegenden Exemplare nur auf der rechten Seite vorhanden. Auf der linken Seite hat es sich nicht erhalten.