Original paper

Ueber Anoplophora.

Koenen, Adolf

Kurzfassung

Da ich in meinem Aufsatze "Ueber die Gattung Anaplophora Sandbg. (Uniona Pohlig)" Veranlassung gehabt hatte, einer Reihe von Angaben in der Abhandlung Pohlig's über "Maritime Unionen" zu widersprechen, ersuchte mich Herr Dr. H. Pohlig in einem längeren Schreiben d. d. 27. November 1882, mir sein Original-Material von Uniona aus dem Halleschen Museum, welches dasselbe erworben hätte, kommen zu lassen, in der Hoffnung, dass ich mein Urtheil hiernach berichtigen und dies in geeigneter Weise publiciren würde. Auf meine bezügliche Bitte schickte mir Herr Prof. K. Von Fritsch das Material im Laufe des Januar; ich prüfte und verglich dasselbe, sah mich aber genöthigt, Herrn H. Pohlig zu schreiben, es wäre hierdurch meine Ansicht über seine Abhandlung in keiner Weise geändert, sondern nur eine bestimmtere geworden. Ich hatte namentlich mich überzeugt, dass mein Material wirklich, wie ich es vorher vermuthet hatte, unvergleichlich besser ist, als das von Herrn Pohlig gesammelte resp. benutzte. Soeben erhalte ich nun von befreundeter Seite einen Separat-Abdruck eines von Herrn Pohlig am 3. März c. gehaltenen und in den Sitzungsberichten der niederrheinischen Gesellschaft für Natur- und Heilkunde in Bonn abgedruckten Vortrages in welchem meine "Kritik mit Entschiedenheit zurückgewiesen" wird, ohne dass der erwähnte Briefwechsel dabei mitgetheilt wird. Im Uebrigen enthält dieser Vortrag 1. zwecklose Tiraden, 2. einige unschickliche Bemerkungen und Entstellungen, 3. verschiedene ebenso kühne als unrichtige oder doch unerwiesene Behauptungen, 4. sehr wenig Sachgemässes und 5. die Erklärung, er habe für "Brackwasser" den Ausdruck "maritim" angewandt, weil es für Brackwasser keine international verständliche Bezeichnung gäbe (!!), wo es ihm darauf ankäme, die Beziehungen dieser Bivalven zu dem Meerwasser hervorzuheben.