Original paper

Ueber Patellites antiquus Schloth.

Verworn, M.

Kurzfassung

Das kleine von Schlotheim seiner Zeit unter dem Namen "Patellites antiquus" in unsere Literatur eingeführte Fossil aus den obersilurischen Beyrichienkalken Gotlands hat bekanntlich seit seiner ersten Beschreibung fast ebensoviel Namen bekommen, als es fernere Beschreiber gefunden hat, so dass sich Davidson mit Recht zu der Bemerkung veranlasst fühlt: "This little fossil appears to have puzzled more than one palaeontologist." Trotz alledem ist ihm immer noch nicht der ihm gebührende Platz im System zu Theil geworden. Denn nachdem das Fossil von Schlotheim, der durch schlecht erhaltene Exemplare irre geführt wurde, zu den Patellen gestellt war, zeigten zwar fernere Untersuchungen bald unzweifelhaft seine Brachiopoden-Natur, wiesen ihm aber zusammen mit einer englischen und einigen amerikanischen Arten innerhalb dieser Klasse die verschiedensten Plätze an: so kam es in die Literatur als Crania implicata Sow., Crania antiquissima Eichw., Orbicula implicata M'Coy; Discina implicata Lindstr., Discina antiqua Roemer. Inzwischen sind einige in amerikanischen Silur- und Devon-Ablagerungen vorkommende Arten genauer untersucht worden, bei denen sich fand, dass sie Eigenthümlichkeiten besitzen, die sie als wesentlich verschieden von den drei in Frage stehenden Gattungen Discina, Orbicula und Crania erscheinen lassen. Deshalb haben sich auch einige Autoren veranlasst gesehen, sie generisch von jenen zu trennen. M'Coy schlug für die hierhergehörigen Formen den Gattungsnamen Pseudocrania vor, James Hall dagegen, der sie noch kurz vorher als Orbicula squamiformis beschrieben hatte, erhob die amerikanischen Arten zur Gattung "Pholidops", die er mit keiner der drei vorhin genannten Gattungen in nähere Beziehung bringen wollte.