Original paper

Ueber einige Crustaceen aus den Kreideablagerungen des Libanon.

Dames, W.

Kurzfassung

Unter den Materialien, welche Herr F. Nötling von seiner im vorigen Jahre ausgeführten geologischen Bereisung Syriens heimgebracht hat, befinden sich ausser zahlreichen Fischen von den beiden altbekannten Localitäten - Sahel Alma und Hakel - auch einige Crustaceen, welche die Kenntniss der dortigen Fauna erweitern und allgemeineres paläontologisches Interesse haben. Ihre Besprechung und Abbildung ist im Folgenden gegeben. Die erste Beschreibung von Crustaceen der genannten Localitäten verdanken wir Cl. Schlüter, welcher die von Humbert gesammelten, in Genf aufbewahrten Exemplare untersuchen konnte. Die ungünstige Erhaltung verhinderte die Bestimmung der meisten Arten. Nur an einem Cariden konnte eine habituelle Aehnlichkeit mit Penaeus Roemeri Schlüt. von Sendenhorst erkannt werden, und ein zweites Stück erlaubte genauere Feststellung seiner Beziehungen. Es ist das ein überaus interessantes Stomatopod, welches den Namen Sculda laevis erhielt und auf welches weiter unten noch zurückzukommen sein wird. Ein zweites Exemplar derselben Art wurde später von H. Woodward als Squilla Lewisii beschrieben und abgebildet, wohl weil ihm das Vorhandensein der Schlüter'schen Arbeit unbekannt geblieben war. In demselben Aufsatz wird dann ein Poecilopod von Hakel als Limulus syriacus zuerst bekannt gemacht. - Alle diese Reste stammen von Hakel. Sicher vom Libanon und nach den Angaben von O. Fraas wohl ebenso sicher von Bhamdun im Djurd kam ein Exemplar eines Ammonites (Buchiceras) syriacus v. Buch durch Krantz in die Buch'sche und mit dieser in die hiesige paläontologische Sammlung, auf welchem ein zierliches Exemplar einer Art der Cirripeden-Gattung Loricula aufsitzt, dem ich den Namen Loricula syriaca gab. Meine ohne Abbildung gegebene Beschreibung wurde später von Von Zittel durch Mittheilung einer solchen ergänzt. An dem zweiten der beiden berühmten Fundorte fossiler Fische - Sahel Alma - wurde ein grosses Decapod von Herrn Fille gefunden und von Brocchi als Penaeus Libanensis beschrieben.