Original paper

Ueber die Lagerungsverhältnisse einer quartären Fauna im Gebiete des Jordanthals.

Noetling, Fritz

Kurzfassung

Die quartären Schichten, welche im Jordanthal lagern, wurden bisher für vollkommen versteinerungsleer gehalten. Der vorzügliche Erforscher des südlichen Palästina's, Lartet, erklärt ganz bestimmt, dass er trotz sorgfältigen Suchens, abgesehen von einigen schlecht erhaltenen Pflanzenresten, auch nicht ein einziges Fossil in diesen Schichten gefunden habe, ja er warnt sogar ausdrücklich davor, dass man nicht die zahlreichen leeren und gebleichten Gehäuse der Melanien und Melanopsen, welche man auf der Oberfläche umherliegend fände, als fossile Reste ansähe. Ich erwartete in Folge dieser so bestimmt ausgesprochenen Angaben auch nicht, in den Ablagerungen des Jordanthales irgend welche Fauna aufzufinden. Um so grösser war daher meine Freude, als ich bei der Untersuchung des Südufers des See's Tiberias, nahe bei dem Dorfe Samach, in den Ablagerungen des Jordanthals eine an Individuen sehr reiche Fauna auffand. Kurze Zeit nachher entdeckte ich indem einige Kilometer weiter südlich liegenden tiefen Thale, das der Jarmuk in die Ablagerungen des Jordanthales eingerissen hat, am Steilabsturz des Ufers einen zweiten, jedoch weniger reichhaltigen Fundort; leider konnte ich denselben der herumstreifenden Beduinen wegen nicht ausbeuten, aber ich konnte wenigstens constatiren, dass der Habitus der Fauna der gleiche war wie der bei Samach. Wenige Tage darauf fand ich im unteren Jarmuk-Thale, beim Felsthor el-Hawijan, etwas unterhalb el-Harami gelegen, in altalluvialem Flussschotter, welcher durch einen Lavastrom überlagert wird, ebenfalls zahlreiche Schalreste. Weitaus die überwiegende Mehrzahl der gefundenen Formen sämmtlicher drei Fundorte gehörte dem Genus Melanopsis an; da indess eine sichere specifische Bestimmung eines so zahlreiche Arten umfassenden Genus wie Melanopsis umfangreichere Specialkenntnisse voraussetzt, so wandte ich mich dieserhalb an den vortrefflichen Kenner der Melanopsiden, Herrn Bourguignat in St. Germain-en-Laye, der mit grösster Liebenswürdigkeit sich bereit erklärte, die Bestimmungen vorzunehmen.