Original paper

Über Pyramidalgeschiebe (Dreikanter)

Wahnschaffe, Felix

Kurzfassung

Dem Berendt'schen Aufsatze über "Geschiebedreikanter oder Pyramidal-Geschiebe" (Jahrb. d. kgl. preuss. geol. Landesanstalt für 1884. Berlin, 1885) sind eine Reihe von Schriften über diesen Gegenstand gefolgt. Dieselben sprechen sich zum grössten Theil gegen die Berendt'sche "Packungstheorie" aus, welche stark strömendes Wasser zur Abschleifung der Flächen und Bildung der Kanten voraussetzt, und führen diese Erscheinung statt dessen auf die abschleifende Wirkung des vom Winde getriebenen Sandes zurück. Die jüngst erschienene Arbeit De Geer's "Om vindnötta stenar" (Geol. Foren, i Stockholm Förh., Bd. VIII, Hft. 7) veranlasst den Vortragenden, nochmals auf dieses schon mehrfach in den Sitzungen dieser Gesellschaft erörterte Thema zurückzukommen und sich auch seinerseits für Wind Wirkung auszusprechen. [...] Derselbe Redner sprach ferner über das Vorkommen von Vivipara vera v. Frauehf. im Unteren Diluvium der Gegend von Rathenow und bezeichnete diese Mittheilung als einen Nachtrag zu seiner Arbeit über "Die Süsswasser-Fauna und Süsswasser-Diatomeen-Flora im Unteren Diluvium der Umgegend von Rathenow" (Jahrb. d. kgl. preuss. geol. Landesanstalt für 1884. Berlin, 1885).