Original paper

Ueber die Fauna der Schichten mit Durga im Département der Sarthe.

Boehm, Georg

Kurzfassung

Im Bande XXXIX dieser Zeitschrift, Jahrg. 1887, p. 204 ff. berichtete ich, dass im Département de la Sarthe eine Durgen- und Megalodonten-Fauna, ähnlich der betreffenden Fauna in den grauen Kalken von Venetien, entwickelt sei. Mehr als ähnlich konnte ich zur Zeit nicht sagen, da das genaue Studium der gesammelten Fossilien noch fehlte. Immerhin wies ich schon damals darauf hin, dass die Gattungen Megalodon und Durga - welche aus Frankreich überhaupt noch nicht bekannt waren in den bezüglichen Kalken des Département de la Sarthe in Formen auftreten, die denen der grauen Kalke Venetiens zum mindesten sehr nahe stehen. Ich wies ferner darauf hin, dass Lithiotis und Perna hier wie dort massenhaft zu finden sind und dass die Vorkommnisse sich zum Verwechseln ähnlich sehen. Von meiner Reise zurückgekehrt, versuchte ich zuerst, weiteres Material, vielleicht Ammonoidea, aus jenen Kalken des Département de la Sarthe zu erlangen. In's Besondere hoffte ich dies bezüglich auf die grosse Sammlung des Herrn Guéranger in le Mans. Meine Hoffnungen waren vergeblich. Herr Guéranger speciell theilte mir mit, dass er nichts aus jenen Kalken besitze. So bin ich denn ganz auf das Material angewiesen, welches ich zum kleinsten Theile in der école des mines in Paris vorgefunden, zum grössten Theile unter Beihülfe des Herrn Chelot an Ort und Stelle selbst gesammelt habe. Dasselbe findet sich jetzt vereinigt in der école des mines zu Paris, und besteht ausschliesslich aus Pflanzenresten, Pelecypoden und Gastropoden. Allein diese beweisen vollauf, dass eine Reihe von Durgen und Megalodonten, welche bisher nur aus den grauen Kalken der Südalpen bekannt waren, sich im Département de la Sarthe, also im typischen Jura Mitteleuropas wiederfinden.