Original paper

Die erste Quarzporphyr-Effusiv-Decke im Saar-Nahe-Gebiete nachgewiesen.

Lepsius, Richard

Kurzfassung

Die geologische Lagerung der grossen Quarporphyr-Massen im Saar-Nahe-Gebiete war bisher noch nicht genügend aufgeklärt, so dass ich in meiner "Geologie von Deutschland", I, p. 299 es nach meinen Erfahrungen nur als "möglich" hinstellen konnte, dass die Porphyr-Massive als Effusiv-Decken aufzufassen seien; auch das genauere Alter aller dieser Massive war bis jetzt zweifelhaft geblieben. Durch die Aufnahmen der grossherzogl. hessischen geologischen Landesanstalt, welche Dr. H. Schopp auf den Generalstabskarten im Maassstabe 1 : 25000 in den letzten Jahren in der Umgegend von Wonsheim und Fürfeld, südöstlich von Kreuznach in Rheinhessen gelegen, ausgeführt hat, ist nunmehr die erste effusive Decke von Quarzporphyr im Saar-Nähe-Gebiete nachgewiesen worden; dieselbe überlagert den unteren Theil des Oberrothliegenden, besitzt also ein weit jüngeres Alter, als man bisher den Quarzporphyr-Massen im Saar-Nahe-Gebiete zuzuschreiben geneigt war. In der Umgegend von Wonsheim und Fürfeld bestehen die Thalgehänge und die flacheren Landstrecken aus den Rothliegenden-Stufen, und zwar vom Unter-Lebach an bis in das Oberrothliegende, die höheren Berge dagegen sind sämmtlich aus den Massen eines in der Regel grobkörnig auskrystallisirten Quarzporphyrs zusammengesetzt: der Martinsberg, der Wonsheimer Wingertsberg, die Heerkrätz, das Horn und der Galgenberg, der Schlossberg von Neu-Bamberg, die breite Masse des Schaarenberges zwischen Neu-Bamberg und Freilaubersheim und der höchste Berg von Rheinhessen, der Eichelberg (321 m) bei Fürfeld, sind mächtige Quarzporphyr-Massen, Reste einer ehemals zusammenhängenden Decke, welche jetzt durch verschiede Thäler in die genannten einzelnen Stücke zerschnitten ist; unmittelbar an diese Quarzporphyre bei Fürfeld und Freilaubersheim schliesst sich das weit ausgedehnte Porphyr-Massiv der Gans und des Rothenfels bei Kreuznach und Münster am Stein an, welches Massiv nach unseren Aufnahmen genetisch zu der effusiven Decke der Quarzporphyre in der Umgegend von Wonsheim und Fürfeld hinzugehört.