Original paper

über die Anschluss an die allgemeine Versammlung ausgeführten Excursionen

Author, Anonymous

Kurzfassung

Am 9. August Vormittags fuhren 33 Theilnehmer von Freiberg nach Klingenberg und besuchten von hier aus den unteren Quadersandstein und Quarzporphyr bei Grüllenburg, den Basalt des Ascherhübels, den Pechsteinporphyr bei Spechtshausen und den Phyllit bei Tharand. Nach kurzer Rast in Tharand wanderte man durch den Plaunschen Grund (Rothliegendes, Hornblendeporphyrit , Syenit, Pläner) nach Dresden und fuhr dann am Vormittage Herr Stelzner - Freiberg, am Nachmittage Herr Beck - Leipzig und Herr Vater - Tharand übernommen. Am Nachmittage des 10. August wurden zunächst unter Führung des Herrn Oberbergrath Bilharz die Sammlungen, Tageanlagen und Ausbereitungswerkstätten der Grube Himmelfahrt bei Freiberg und weiterhin unter Führung des Herrn Oberbergrath Merbach und der Beamten der kgl. Hüttenwerke die Muldner Hütten und die mit denselben verbundene Münze besichtigt. Nachdem man sich auch noch auf dem Huthause der Hütten der gastliche Aufnahme zu erfreuen gehabt hatte, trat man den Rückweg nach Freiberg an und besuchte auf demselben noch einige Steinbrüche, durch welche im Gneisse aufsetzende Gänge von Quarzporphyr abgebaut werden. Am Nachmittag des 12. August wurde von 49 Theinehmen, denen sich diesmal auch mehrere Damen angeschlossen hatten, ein Ausflug nach Flöha gemacht und von hier aus, unter Führung des Herrn Sauer-Heidelberg, zunächst der durch Fluidalstructur ausgezeichnete Quarzporphyr von Augustusburg, hierauf diejenige, auf dem rechten Gehänge des Zschopauthales gut entblösste, durch Quarz und Fluorit verkittete Porphyrbreccie besichtig, welche die Ausfüllungsmasse der Kunnersteiner Verwerfung" bildet.