Original paper

über das Thierleben und die Sedimentbildung an den Küsten der Insel Capri

Oppenheim, Paul

Kurzfassung

1. Im Anschluss an die in der letzten Sitzung gemachten Mittheilungen des Herrn Keilhack über das Thierleben und die Sedimentbildung an den Küsten der Insel Capri ein Stück recenter Kalkbreccie mit zahlreichen litoralen Mollusken (Trochus, Pisania, Columbella etc.), welche sich noch heut zwischen den Kalkklippen der Piocola marina absetzt und in Hinblick auf die gleichartigen, wahrscheinlich pliocänen Sedimente, die sich in einer Höhe von beiläufig 140 m am Mt. Michele fanden, von gewissem Interesse zu sein scheint; ferner ein Handstück von Corallium rubrum mit zahlreichen Brachiopoden (Terebratulina caput serpentis, Megerlea truncata und seltenen Terebratula vitrea), Serpula, Vermetus und Chama von den wahrscheinlich vulcanischen Seccen des Golfes, welches die heutige Bildung Brachiopoden - reicher Absätze des etwas tieferen Meeres deutlich veranschaulicht. 2. Fossilien aus der bisher dem Sotzkaschichten · Complex zugezählten Kohlenbildung des Lubellinagrabens bei St. Britz (Gemeinde Ober-Skaliis) in Unter - Steiermark, welche Prof. R. Hornes im letzten Herbste sammelte und dem Vortragenden mit dem Manuscripte eines von ihm letzthin im naturwissenschaftlichen Vereine der Steiermark gehaltenen Vertrages freundlichst zur Ansicht übersandt hat.