Original paper

Die Conchylienfauna der Kalktuffe der Helix canthensis BEYR., Stufe des Altpleistocän, von Schwanebeck bei Halberstadt.

Wolterstorff, Willi

Kurzfassung

Dank der Güte des vor etwa 10 Jahren verstorbenen Herrn Zuckerfabrikbesitzers Förster in Schwanebeck erhielt das Museum des naturwissenschaftlichen Vereins zu Magdeburg durch Vermittelung des Herrn Prof. Reidemeister eine beträchtliche Anzahl Versteinerungen aus dem Diluvial-Kalktuff von Schwanebeck bei Halberstadt, namentlich Reste von Wirbelthieren und Binnenconchylien. Die Funde wurden dem Museum in den Jahren 1878-1880 überwiesen und sind zum Theil wohl schon vor 20 Jahren gesammelt. Es ist diese zeitliche Angabe nicht unwesentlich, da anscheinend manche schöne Fundgrube jetzt längst erschöpft oder verschüttet ist. Durch anderweitige Arbeiten an der Fortsetzung meiner Untersuchungen über die Schwanebecker Fauna verhindert, deren Gleichalterigkeit mit den Thüringer Kalktuffen von Weimar und Burgtonna mir schon im Jahre 1884 nach Feststellung der wichtigen Typen Helix canthensis und Zonites (praecursor Weiss, verticillus olim) wahrscheinlich war, nahm ich mit Freuden das Anerbieten des Herrn Dr. A. Weiss in Weimar an, die in unserem Museum niedergelegten Conchylien von Schwanebeck zu bearbeiten. Nach den Bestimmungen des Herrn Weiss enthält unser Museumsmaterial folgende Arten: 1. Hyalinia (Polita) cellaria Müll. 2. - (Vitrea) diaphana Stud. 3. - (Conulus) fulva Müll. 4. Zonites praecursor A. Weiss. [...]