Original paper

Theorie der Bewegungen des Erdbodens.

Blanckenhorn, Max

Kurzfassung

In einem auf der 41. allgemeinen Versammlung der Deutschen geologischen Gesellschaft in Coburg 1895 gehaltenen Vortrage über "Pseudoglaciale Erscheinungen in den mitteldeutschen Gebirgen" gab ich bereits meiner Meinung Ausdruck, dass die bedingungslose Deutung einer Gruppe von Oberflächenerscheinungen, die in mitteldeutschen Gebirgen beobachtet worden sind, als Glacialphänomene nicht haltbar sei und wies darauf hin, dass abgesehen von Penck namentlich englische Autoren (Sir H. De La Beche und J. Geikie) schon längst in viel einfacherer Weise besagte Erscheinungen sich zu erklären gewusst haben. Ich hätte genannten Autoren gleich noch eine ganze Reihe ihrer Landsleute (Mallet, O. Fischer. C. W. Thomson, Abraham), sowie Amerikaner (Kerr), Niederländer (Lorié), Oesterreicher (Th. Fuchs, Karrer, Reyer) und schliesslich Deutsche (Liebe, Zimmermann, Leppla) anreihen können, die alle in skeptischer Weise sich von der glacialen Erklärungsweise mehr oder weniger freigemacht und einer nüchternen Auffassung zugewandt haben. Da es mir, wohl infolge der Kürze meiner Angriffe auf die von mir bekämpfte übertriebene Anwendung der Glacialtheorie noch nicht gelungen ist, meine wissenschaftlichen Gegner vollständig zu überzeugen, sehe ich mich veranlasst, die von den genannten, meist ausländischen Autoren und mir angenommene Erklärungsweise etwas ausführlicher auseinanderzusetzen und zu begründen. Schon die sich in Coburg an jenen Vortrag anschliessende lebhafte Discussion sowie weitere mündliche und schriftliche Mittheilungen von Fachgenossen ergaben die Thatsache, dass die Erscheinungen, von denen ich gesprochen, in ganz Deutschland in Gebirgen wie im Flachland längst beobachtet worden sind. Dasselbe gilt für Oesterreich, Holland, England, Schottland, Nordamerika. Ein nicht geringer Theil der Autoren, die sich mit dem Auftreten dieser eigentümlichen Störungen. Stauchungen, Schichtenumbiegungen, Vermengungen und grundmoränenartigen Blocklehme beschäftigt haben, hat sich gegen eine glaciale Entstehung derselben ausgesprochen.