Original paper

Ueber die Ostrakodenfauna eines holländischen Silurgeschiebes.

Krause, Aurel

Kurzfassung

Durch Herrn P. G. Krause in Leiden erhielt ich vor einiger Zeit Stücke von einem holländischen Geschiebe aus der Staring' schen Sammlung zur Bestimmung der in demselben enthaltenen Ostrakoden. Die Untersuchung führte zu dem Ergebniss, dass die Ostrakodenfauna dieses Geschiebes sich derjenigen anschliesst, welche ich in der Arbeit "Neue Ostrakoden aus märkischen Silurgeschieben" (diese Zeitschrift, 1892, p. 383) beschrieben habe. Da indess das holländische Geschiebe sowohl in der Zusammensetzung der Fauna, wie in der Art ihrer Erhaltung einige Abweichungen aufweist, erscheint eine kleine Mittheilung über die beobachteten Ostrakoden nicht überflüssig. Bezüglich des petrographischen Charakters und der sonstigen organischen Einschlüsse des Geschiebes verweise ich auf die Mittheilung von Herrn P. G. Krause (diese Zeitschrift, 1896, p. 367 u. 368). Im Ganzen wurden 19 Ostrakoden-Formen unterschieden. Da nur Steinkerne und wenige Abdrücke vorlagen, bot die genaue Bestimmung einige Schwierigkeiten. Eine Anzahl von Formen konnte deswegen auch nur unsicher auf bekannte Arten bezogen werden.