Original paper

Neue Fossilfunde auf Capri.

Oppenheim, Paul

Kurzfassung

Im April 1896 hatte Herr Prof. Andreae Gelegenheit, eine Anzahl Fossilien im Caprikalke zu sammeln. Dieselben entstammen nach den freundlichen Mittheilungen dieses Herrn einem einzigen Blocke, der aus einer Mauer nicht weit vom Salto di Tiberio auf der Nordostspitze der Insel entnommen wurde. Im verflossenen Herbste sandte mir Herr Andreae die wichtigsten dieser Versteinerungen, theilweise bereits mit Bestimmungen versehen, zu. Grössere Blöcke mit zahlreichen Ellipsactinien und mit guten Exemplaren von Ptygmatis pseudobruntutana Gemm. sowie Diptyxis biplicata Oppenh. blieben wegen ihres bedeutenden Gewichtes im Römer-Museum zu Hildesheim, wohin auch die anderen Fossilien nach ihrer Durchsicht und Bestimmung wieder zurückgesandt worden sind. Ich erkannte unter den mir vorliegenden Materialien folgende Arten: 1. Diceras sp. cf. carinatum Gemmellaro, III, t. 7, f. 9, 10. [...] Diese Faunula, welche nicht nur einige Species enthält, die mir seiner Zeit nicht vorlagen (No. 1. 3, 4), sondern auch stellenweise einen Erhaltungszustand und Grössenverhältnisse zeigt, welche meine ursprünglichen Materialien bedeutend zurückstehen lassen, entspricht sowohl in ihren Arten als in ihrem ganzen Habitus dem Obertithon von Stramberg und Sicilien.