Original paper

Ueber einige interglaciale Süsswassermollusken der Umgegend von Posen

Mitlheks, V.; Nordmann, V.

Kurzfassung

Das Material, welches der nachfolgenden Mittheilung zu Grunde liegt, ist von V. Milthers während einer Reise, die für einen anderen Zweck im Monat Mai 1901 durch Nordost-Deutschland und Russisch-Polen vorgenommen wurde, eingesammelt. Die Reise ging u.a. über Posen, von wo aus Excursionen nach dem Schilling. 1,5 km nördlich der Stadt, und nach Johannisthal (Neu-Malta-Krug), 2 km südöstlich von Posen, den bekannten Fundstätten für diluviale Säugethierreste und Schalen von Süsswassermollusken gemacht wurden. Wie aus Untersuchungen von Maas bekannt, ist der fossilführende Sand beim Schilling von Geschiebelehm bedeckt, und es sind hier im Sande Feuersteine gefunden, die von Menschen bearbeitet worden sind. Bei Johannisthal, wo geschichteter Sand und Grand von gleicher Art wie beim Schilling vorkommt, sind diese Lagen dagegen nur von einer kleinen Decke von ungeschichtetem, steinigem Sande (oder feinem Grande) überlagert. An den beiden Localitäten gehört der Sand dem ,unteren Sande", an, welcher in einem ausgedehnten Gebiete, namentlich längs dem Warthethale durch das Vorkommen von Säugethierknochen und Süsswasserschalen charakterisirt ist. Eine von den reichsten Fundstellen solcher diluvialen Schalen ist Johannisthal, wo sich während des Besuches im Jahre 1901 in der Grandgrube südlich von der Landstrasse eine gute Gelegenheit zur Einsammlung von Schalen sowohl in situ als auch im ausgegrabenen Grande darbot. Bei der von V. Nordmann später vorgenommenen Bestimmung der eingesammelten Schalen zeigte es sich, dass in den heimgebrachten Proben einige Arten vorlagen, welche früher nicht für diese Localität und auch nicht für die anderen Localitäten mit diluvialen Schalen im Posenschen Gebiet, angegeben worden sind. Da ausserdem die früher bekannte Fauna nicht besonders reich an Arten ist, haben wir geglaubt, dass die nachfolgende Mittheilung von diesen neu aufgefundenen Schalen nicht ganz ohne Interesse sein würde.