Original paper

Bemerkungen über den Beinbau der Trilobiten

Jaekel, Otto

Kurzfassung

Meine im vorigen Jahrgange dieser Zeitschrift veröffentlichten Untersuchungen über Trilobiten und namentlich die Beschreibung proximaler Beinglieder von Ptychoparia haben C. E. Beecher in New Haven veranlasst, im Märzhefte des American Journal of Science (Vol. VIII, 1902, S. 166) einen Artikel über ,The Ventral Integument of Trilobites" zu schreiben, deren Zweck offenbar eine Kritik meines oben citirten Aufsatzes ist. Er sagt wenigstens, dass ihm die Beschreibung seines diesbezüglichen Beobachtungsmateriales an sich zu unwichtig zur Publication erschienen wäre (,the subject was not considered of sufficient moment, to warrant a distinct study"). dass er aber dazu mit Rücksicht auf Missdeutungen, die ich auf gewisse Beobachtungen an Trilobiten gegründet habe, genöthigt gewesen sei, sein an sich mangelhaftes Material zu besprechen, um der Wissenschaft auch darüber seine maassgebende Ansicht nicht länger vorzuenthalten. Das ist der Sinn seiner Einleitung, der ich als Belege folgende Stellen entnehme: ,Jaekel was apparently entirely misled in his Interpretation of the nature of his discovery". ,These meager remains (nämlich die Beinglieder von Ptychoparia) in the rachis of the thoracic and oral regions have furnished data for what must be considered as the most remarkable and erroneous reconstruction of the trilobite appendages and anatomy that has appeared since the time of Burmeister in 1843." Und von seinem Material und seiner darauf gestützten Ansicht sagt er ,present indisputable testimony as to their correct nature". Die ,wahre Natur" der von mir beschriebenen je 3 proximalen Beinglieder von Ptychoparia ist nun also nach Beecher darin zu sehen, dass dieselben das Integument der Bauchseite und segmentale nach innen verlaufende Stützlamellen (Apodeme) repräsentiren.