Original paper

Zur venetianischen Kreide

Boehm, Georg

Kurzfassung

In dieser Zeitschr. 1899. S. 45, berichtet Herr Oppenheim über ,Kreide und Eocän bei Pinguente in Istrien". Hierbei erhebt der Verfasser einen ,Haupteinwurf" gegen das von mir mitgeteilte Profil der Bocca di Crosis bei Tarcento. Da keine Zeichnungen beigegeben sind, so ist es nicht leicht, im Hause die Ausführungen zu verstehen. Dagegen hat Herr O. Marinelli die Arbeit unseres Autors in der Hand - das Profil wiederholt begangen, aber Herrn Oppenheim auch dann nicht verstanden. Vor allem das nicht, dass das Eocän N und nicht S fallen soll. Marinelli schreibt in seiner Descrizione geologica dei dintorni di Tarcento in Friuli 1902, S. 22. Fussnote: ,Questa condizione - das Fallen nach S - è cosi evidente, che non meritano nemmeno di essere discusse alcune critiche Dell'oppenheim." Des Weiteren sagt Herr Oppenheim a. a. O. S. 48: ,Ebenso wenig kann ich mich mit der Erklärung befreunden, welche Herr 6. Boehm neuerdings für die Verhältnisse des Lago di S. Croce gegeben hat an den zahlreichen Verwerfungen, welche dieses Gebiet durchsetzen, kann meines Erachtens nach kein Zweifel sein." Ich glaube, nie bezweifelt zu haben, dass am Lago di S. Croce Verwerfungen vorkommen. Vermutlich liegt ein Missverständnis von Seiten des Herrn Oppenheim vor. Ferner gebe ich, diese Zeitschr. 1898, S. 431, an, dass oberhalb Basso Fadalto nicht eine Verwerfung, sondern eine Flexur vorbanden ist. Ich sage a. a. O.: ,Man sieht von C. Armada aus" etc., und ferner: ,tatsächlich aber finden sich die steil gestellten Schichten in ununterbrochenem Zusammenhange am ganzen Gehänge wieder." Nun ist das sehr einfach. Jeder Geologe kann leicht von S. Croce aus nach C. Armada hinauf gehen. Entweder wird er das sehen, was ich gesehen habe. Oder aber, er wird es nicht sehen und dann meine Beobachtung bestreiten.