Original paper

Die geologischen Verhältnisse der Umgegend von Sehnde

Hoyer

Kurzfassung

Das auf den Messtischblättern Lehrte, No. 1955 und Sarstedt, No. 2022 belegene Gebiet von Sehnde besitzt auf verhältnissmässig geringem Raum zahlreiche Aufschlüsse sämmtlicher Gebirgsschichten vom Diluvium bis zum Zechstein hinab, welche sowohl bezüglich der stratigraphischen und paläontologischen wie auch der tektonischen Verhältnisse manches Interessante bieten. Einzelne dieser Aufschlüsse sind bereits von verschiedenen Forschern beschrieben oder doch wenigstens erwähnt, und zwar geschieht dies in folgenden Aufsätzen: schen Aufnahmen, die ich der Liebenswürdigkeit des Herrn cand. ing. Thürnen zu Hannover verdanke. Das Gebiet wird im Norden durch die Kreide von Misburg-Lehrte-Immensen, im Osten durch das Gaultplateau zwischen Ramhorst und Hohenhameln, im Süden durch die tiefe, von Sarstedt in östlicher Richtung bis nach Hoheneggelsen hinanziehende Senkung und im Westen durch die obere Kreide vom Kronsberg bis nach Sarstedt begrenzt.