Original paper

Eingabe an die Herren Kultus-Minister der einzelnen Bundesstaaten, betreffend die Einführung des Unterrichts in Geologie an den höheren und mittleren Schulen

v. Koenen, Adolf

Kurzfassung

Herr v. Koenen verliest eine Eingabe an die Herren Kultus-Minister der einzelnen Bundesstaaten, betreffend die Einführung des Unterrichts in Geologie an den höheren und mittleren Schulen. Dieselbe wird von der Versammlung einstimmig beschlossen. Ew. bitten die ehrerbietigst Unterzeichneten im Namen und Auftrage der Deutschen geologischen Gesellschaft, hochgeneigtest anordnen zu wollen, dass auf den höheren und mittleren Lehranstalten auch Unterricht in den Elementen der Geologie erteilt werde, nicht in solcher Weise, dass das Gedächtnis damit irgendwie erheblich belastet werde, sondern dass die Anschauung und Beobachtung dadurch geklärt und geschärft und eine Anzahl von Begriffen und Bezeichnungen des täglichen Lebens verständlich gemacht werde, Württemberg, England und Nord-Amerika sind uns in dieser Hinsicht schon lange voraus, und in Frankreich ist nach den uns vorliegenden Berichten in diesem Sommer für den Unterricht an den Lyceen beschlossen worden:. ,Classe de 5me, division B. Une leçon de géologie par semaine. Glasse de 4me, division A. Une leçon de géologie par semaine. Classe de seconde, A, B, C et D. 12 conférences de géologie. Classe de Philosophie, A, B, C et D. 5 leçons de paléontologie." Der Unterricht in der Naturgeschichte soll nicht bloss facultatiy sein. Zur Zeit fehlen der grossen Mehrzahl auch der Gebildeten bei uns auch die allergeringsten Kenntnisse der Geologie und der Gesteine. Bezeichnungen wie Sand, Lehm, Ton, Sandstein. Kalkstein werden sehr selten mit einem bestimmten Begriff verbunden, selbst von Landwirten und Anderen, die täglich damit zu tun haben. Millionen von Privatkapital gehen jährlich verloren durch aussichtslose Unternehmungen, weil das leichtgläubige Publikum nicht das geringste Urteil über die geologischen Verhältnisse hat.