Original paper

Über Jura in Polen

von Siemiradzki, Josef

Kurzfassung

In dem mir soeben zugesandten 1. Hefte der neuen ,Monatsberichte" ist eine Notiz von Herrn v. Rehbinder über den Jura von Czenstochau erschienen, welche ich nicht unbeantwortet lassen kann, da der Verfasser (S. 18) ,aufs entschiedenste bestreite-muß", daß Macrocephalenoolithe nördlich von Czenstochau überhaupt vorkommen, und dabei meine diesbezügliche Beobachtung verleugnet. Da nun meine Behauptung, das mittlere Callovien mit Cosmoceras Jason, Harpoceras rossicae u. dergl. komme östlich von Pierzchno in einem echten Eisenoolithe vor; nicht aus der Luft gegriffen wurde, sondern auf einem reichlichen paläontogischen Materiale beruht, muß ich die Zurückweisung des Herrn v. Rehbinder noch entschiedener bestreiten mit der Bemerkung daß es nicht genügt, etwas nicht gefunden zu haben, um dessen Gegenwart zu leugnen. Das mir vorliegende Material aus Pierzchno stammt aus der alten Sammlung des vielverdienten Prof. L. v. Zeuschner und ist mit Zeuschners eigenhändigen Etiketten versehen. Ich will mich nicht weiter darüber einlassen, da sämtliches mir zu Gebote stehendes paläontologisches Material aus dem Czenstochauer Jura - im ganzen einige Tausende von Handstücken - bereits von mir bestimmt und geordnet ist und in meinem noch während dieses Sommers zu erscheinenden größeren Werke über Polens Geologie Platz gefunden hat.