Original paper

Sog. Posener Flammenton in Schlesien

Maas, Hünther

Kurzfassung

In einer brieflichen Mitteilung in No. 3 dieser Monatsberichte beschrieb Herr G. Berendt einige Fundpunkte von ,Posener Flammenton" aus dem Kreise Militsch, die auf die Verbreitung dieser ,der Provinz Posen ganz besonders eigentümlichen" Bildung nach Süden hinweisen sollen. Diese Verbreitung der sog. Posener Flammentone, die, wie sogleich bemerkt sei, durchaus nicht der Provinz Posen besonders eigentümlich sind, nach Schlesien hinein ist aber durchaus nichts neues, und Berendt selbst ist schon vor etwa zwanzig Jahren für die Identität der in der Glogauer Kriegsschule erbohrten Tone mit dem ,Posener Septarieuton" eingetreten, ohne allerdings andere Beweise dafür erbringen zu können als jetzt bei den Militscher Tonen. Auch aus dem Kreise Schildberg treten, wie bereits Ferd. Römer schreibt, entsprechende Tone nach der Gegend von Poln. Wartenberg und Gr. Zöllnig über, die er allerdings mit seinem schlesischen Flaschenton identifiziert, die aber auch durch eine ganze Anzahl von Bohrungen, z.B. bei Ostrowo. Raschkow, Krotoschin, Pempowo und Pleschen, mit dem echten Posener Flammenton in Zusammenhang gebracht werden können. Sind auch organische Reste in Gestalt wohl erhaltener Blattabdrücke im Posener Flammenton nicht gerade häufig - ich selbst konnte vor zwei Jahren in einer Sitzung der Deutschen geologischen Gesellschaft eine größere Anzahl davon vorlegen, nachdem bereits vorher von Rosenberg-Lipinski und Jentzsch auf solche Funde hingewiesen -, so sind sie doch gerade wichtig für die Entscheidung der Frage, ob der sog. Posener Flammenton, für den es irgend welche charakteristischen und typischen Ausbildungsweisen nicht zu geben scheint - wenigstens kommen, oft in raschem Wechsel, fast alle Farbentöne und alle Übergänge von völlig fetten, kalkfreien bis zu sehr sandigen, stark kalkigen Massen vor ebenso wie auch bei anderen, z.B. jungdiluvialen Tonen, die infolgedessen auch zuweilen mit dem Posener Flammenton verwechselt werden - ein der Provinz Posen besonders eigentümliches Gebilde ist.