Original paper

Korallen aus portugiesischem Senon

Johannes, Felix

Kurzfassung

Das Material zu der vorliegenden Arbeit bildet eine Suite von Korallen, welche mir von Herrn Paul, Choffat im Auftrage der Direction der geologischen Landesanstalt von Portugal zur Untersuchung übergeben wurden. Das Studium jener Formen bietet ein besonderes Interesse dadurch, dass sie von Fundorten stammen, welche das westlichste Vorkommen von Senon korallen in ganz Europa repräsentieren. Ich spreche daher Herrn Choffat für die freundliche Ueberlassung des interessanten Materiales meinen herzlichsten Dank aus! Der speciellen Beschreibung der Formen möchte ich zunächst eine kurze Darlegung der geologischen Verhältnisse ihres Vorkommens voranschicken. Die mir vorliegenden Korallen stammen von verschiedenen Fundpunkten in dem nördlichsten Teil des portugiesischen Districts Coimbra. Auf den marinen Kalken des Turon liegt dort in der Gegend von Covoes ein Complex von Sandsteinen, welche im Allgemeinen ohne Fossilien sind und von Choffat als ,grès de Ceadouro" bezeichnet werden. Bei Ceadouro werden sie nach oben von einer Lage mit marinen Fossilien, der Hemitissotia-Bank, abgeschlossen. Sie besteht aus einem compacten, grauen Sandstein, der von unregelmässig gestalteten Quarzkörnern gebildet wird, welche von einem kalkhaltigen Cement verkittet werden. Diese Lage erreicht bis 1 m Mächtigkeit und wird von einem weiteren Complex fluvio-mariner Schichten überdeckt. Sie lieferte an 5 Punkten eine reichliche Ausbeute an tierischen Resten. In der Fauna herrschen Gastropoden und Lamellibranchiaten vor; ferner fanden sich einzelne Wirbeltierreste, eine Cypris-Art und 7 Cycloliten, welche mindestens 3 Arten angehören. Darunter befindet sich Cyclolites hemisphaerica Mich. und eine dem C. scutellum Rs. ausserordentlich nahe stehende neue Art, welche ich als C. Choffati bezeichnet habe.